Lockdown Langeweile oder Back to the roots?


Ähnlich wie andere Automobilhersteller hat jetzt auch Peugeot ein neues Logo vorgestellt. Anscheinend haben sie die freie Zeit während der Coronapandemie in die Entwicklung des neuen Logos investiert, denn der alte Firmenlook ist kaum wiederzuerkennen: Wo sich seit 2010 der markante, silberne König der Tiere dynamisch über dem Firmennamen auftürmte, ist jetzt das Profil des Löwenkopfes auf dem Firmenwappen zu sehen. 


Der Austausch des Löwen kommt ziemlich überraschend, schließlich prangte seit 1975 immer der ganze Körper der Großkatze in einer angriffslustigen Pose auf dem Signet der Traditionsmarke. Jetzt scheint man sich aber wieder auf alte Zeiten zurück zu besinnen und diese neu zu interpretieren, denn die Ähnlichkeit des minimalistischen, monochromen Logo mit dem alten Signet von 1960 ist nicht zu übersehen.





Das neue Logo wurde nun invertiert gesetzt und fällt durch den schwarzen Hintergrund auf. Durch die dominierende dunkle Farbe und damit verbundene Reduktion der Farben wirkt das
Logo sehr edel und versprüht sogar einen Porsche/Lamborghini-Vibe. Auch die realitätsnahe Darstellung des Löwenkopfs mit der wallenden Mähne erinnert an die Leittiere dieser Luxusautomarken und unterstützt diesen Eindruck. Zusätzlich rückt es die ursprüngliche Kernidee die scharfen Zähne des Löwen als Repräsentant für die scharfen Sägen, welche das Unternehmen früher produzierte, und die Historie des Unternehmens wieder in den Vordergrund.


Auch der Markenname hat ein Redesign erfahren. Er prangt jetzt in neuer, reduzierter, feinen aber starken Schrift über dem Löwenkopf.






Nun stellt sich aber die Frage ob das Logo und der neue „High-End-Look“ überhaupt noch zu dem Unternehmen und seinen Produkten passt?


Das Unternehmen selbst begründet das neue Design mit dem erfahrenen Produktaufschwung, gleichzeitig soll es die Krönung des Markenaufschwungs symbolisieren. 
Wir empfinden das neue Logo als sehr gewagt. Der edle, selbstbewusste und arrogante Look passt (noch) nicht zu den Produkten und den Kunden von Peugeot. Peugeot steht in unseren Augen im Moment mehr für bezahlbare Autos mit leicht gehobenen Standard, welche aber für den Großteil der Bevölkerung entworfen wurden. Problematisch zu sehen, ist aber auch der Wiedererkennungswert des neuen CD’s. Wie lange wird es dauern bis man nicht mehr den silbernen Löwen über blauer Schrift mit Peugeot assoziieren wird, sondern das neue schwarze Wappen?
Als letztes ist aufzuführen, dass diese Umgestaltung natürlich einen sehr großen Rattenschwanz hinter sich herzieht. Jetzt müssen alle Händler ihr Logo, die Farbwelt, Bildwelt und Unternehmensausstattung an den neuen Look anpassen. Wenn man dies bedenkt ist es schon fast schade, dass man sich „einfach nur“ eines alten Logos bedient hat.


Wir können verstehen, dass es an der Zeit war das alte Logo, gerade auch im Hinblick auf den Silberglanz, zu überarbeiten. Allerdings empfinden wir das neue Rebranding als ungelungen, da es nicht zu dem Unternehmensimage passt, welches Peugeot in Deutschland momentan hat. Es steht nicht mehr für die nette Marke von nebenan, sondern verkörpert Exklusivität und Luxus. Wir sind gespannt wie das Unternehmen diese Chance sich neu zu positionieren nutzt und sich weiter entwickelt.

Startbild: https://de.motor1.com/photo/5629049/peugeot-logo-2021/
Logogeschichte Peugeot: https://vorkriegs-peugeot.de/wp-content/uploads/2019/08/Peugeot-Logo-History.jpg
Logo Lamborghini: https://preview.thenewsmarket.com/Previews/lamb/StillAssets/640x480/559522.png
Logo Porsche: https://files.porsche.com/filestore/image/multimedia/none/aboutporsche-pressreleases-teaser/preview/e5ff932b-5bc4-11e5-8c32-0019999cd470;sE/porsche-preview.jpg

nächster Blogpost zurück zum Blog vorheriger Blogpost